Impfschutz für Ihre Haustiere

Auch Ihre lieben Haustiere, die Sie in den Urlaub mitnehmen wollen, könnten sich dort verschiedene Krankheiten einfangen.

Wissen Sie, ob der Hund, der in dem Urlaubsland gerade auf Ihren Lieblings-Vierbeiner zuläuft, nicht schon eine hoch ansteckende Krankheit in sich trägt?

 

Damit Ihr kleiner oder großer Liebling die Reise gesund übersteht:

 

Hier eine kurze Impfempfehlung für Tiere

Die erforderlichen und auch empfohlenen Impfungen werden vom Tierarzt durchgeführt und in einem Impfpass ausgewiesen.

 

Sie werden verstehen, dass wir als Humanmediziner, diesen Bereich der Vorsorge nicht abdecken können.

 

Wir haben diese Seite nur als reine Hilfe für Sie erstellt.

Alle Informationen wurden sorgfältig geprüft. Eine Garantie für Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität kann jedoch nicht übernommen werden.

Wir empfehlen daher dringend, sich vor jeder Reise mit einem Tierarst in Verbindung zu setzen.


Die meisten Impfungen werden beim Tier unter die Haut im Bereich des Nackens oder der Flanken verabreicht.


Für die Einreise in die meisten europäischen Staaten ist bei der Mitnahme von Hunden und Katzen eine Impfung gegen Tollwut erforderlich, der Nachweis ist im neuen EU-Heimtierausweis nachzuweisen.
Die Impfung gegen Tollwut muss nach den Vorschriften des Impfstoffherstellers wiederholt werden und die letzte Impfung muss für fast alle europäischen Staaten mindestens 21 Tage zurückliegen.


Eine bisher jährliche Auffrischimpfung ist aufgrund einer Änderung der deutschen Tollwutverordnung von 2006 dann nicht mehr vorgeschrieben, wenn der Hersteller eine längere Frist angibt.

 

Für Norwegen, Schweden, Irland und Großbritannien ist zusätzlich eine Bestimmung des Antikörpertiters erforderlich.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hunde sollten geimpft werden gegen:

 
-  Leptospirose
-  Hepatitis contagiosa canis
-  Parvovirose
-  Parainfluenza 
-  Tollwut
-  Staube

 

In besonderen Fällen wird noch folgende Impfung empfohlen:

 

-  Borreliose

-  Bordetella bronchiseptica (Zwingerhusten)

 

Ein einjähriger Impfrhythmus hat sich hierbei etabliert.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Katzen sollten folgende Impfungen erhalten

 
-  Panleukopenie,
-  Katzenschnupfen,
-  Tollwut (sofern Katzen das Haus verlassen können) 

 

Gegen das Feline Leukosevirus wird eine Impfung in der Regel nur für Freigängerkatzen bis zum sechsten Lebensjahr empfohlen.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bei Hauskaninchen wird im Allgemeinen folgende Impfungen empfohlen:

 

-  Myxomatose,

-  Chinaseuche

-  Kaninchenschnupfen

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Pferde und auch Turnierpferde sollten geimpft werden gegen:

 

-  Pferdeinfluenza

-  EHV-1

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Reisende, die ihre lieben Vierbeiner insbesondere auf Auslandsreisen mitnehmen, sollten sich rechtzeitig vor Reiseantritt mit einem Tierarzt in Verbindung setzen, um die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen einhalten zu können.